Login
THR-News

Endlich war es soweit! Am 28. April 2014 trafen sich 50 Schüler/innen der  THR  Meckenheim mit 8 Eltern der Klasse 7c  und 3 begleitenden Lehrer/innen (Frau Rothenhäusler-Braun, Herr Clasen, Frau Wilms-Drießen) um 21.30h an der Schule. Vor Aufregung konnten viele weder im Bus noch während der Überfahrt von Dünkirchen nach Dover einschlafen, weil es immer wieder Neues zu erzählen und auf der Fähre auf verschiedenen Etagen zu entdecken gab. Letztendlich wurde dann doch wenigstens ein bisschen Schlaf ermöglicht während der ruhigen aber zügigen Fahrt (jetzt von Dover nach London) im supermodernen Doppeldeckerbus der Firma Benninghoff.

 

Da alle U-Bahnen streikten und der komplette Morgenverkehr in London sich nun auf den  Straßen abspielen musste, konnte der Zeitplan in London frühmorgens nicht eingehalten werden! Die Stimmung wurde aber in keinster Weise getrübt, da man nun viel intensiver das sprudelnde Leben auf den Straßen der 8 Millionen Metropole betrachten konnte und der morgendliche Spaziergang durch den St. James Park mit Buckingham Palast einfach als Abschluss frühabends sogar im Sonnenschein erlebt werden konnte.

Auf dem Programm standen nun viele diverse Attraktionen, vom aufregenden Fotoshooting mit Stars bei Mme Tussauds, von Bildern verschiedenster Sehenswürdigkeiten geschossen von der oberen offenen Etage des roten Doppeldeckerbusses  wie z.B. Marble Arch am Hyde Park, Piccadilly Circus mit den großen Reklametafeln, Trafalgar Square mit der Admiral Nelson Säule,  ST. Pauls Kathedrale, dem Tower, der Tower Bridge, Big Ben, der Krönungskirche Westminster Abbey, London Eye usw…

Ein besonderes Erlebnis anderer Art war jedoch die Anwendung der Sprache beim selbstständigen Bestellen in einem typischen britischen Pub, beim Souvenir Shopping und bei Erkundungen „auf eigener Faust“. So wurde auch die Themsebootsfahrt zu einem weiteren Highlight, weil  viele Schüler die Kommentare zu den rechts und links liegenden Sehenswürdigkeiten zum größten Teil doch verstehen konnten.

Der ‚Wettergott‘ hatte ein Einsehen und schickte uns keinen Regen, sondern sogar noch Sonne zum Nachmittag! Trotz müder Füße am frühen Abend wurde noch die Zeit im grünen und blühenden St. James Park mit den zahmen Eichhörnchen und Tauben sowie einigen Wassertieren genossen. Natürlich gab es auch gescheiterte Versuche, Polizisten oder Guards am Buckingham Palast zum Lächeln zu bringen – aber das soll ja auch keinem anderen gelingen!

Zum Schluss überraschten uns unsere Busfahrer noch mit einem ungeplanten Stopp hinter der St. Pauls Kathedrale, um uns nach der Benutzung eines eleganten gläsernen Aufzuges in einem schicken Einkaufszentrum einen abschließenden Blick weit über London auf der Höhe der Kathedralen Kuppel zu ermöglichen.

Danach erst – wurde es sehr ruhig im Bus und alle sehnten sich zufrieden nur noch nach Schlaf, der aber noch einmal auf der Fähre unterbrochen werden musste.

An der THR angekommen (gegen 8.15h)  meinten alle einstimmig, dass diese Tour ein sehr schönes Gemeinschaftserlebnis war und die große Gruppe einfach gut gepasst hätte. Zufrieden wurde die Wiedersehensfreude mit wartenden Familienmitgliedern beobachtet und ein letzter Satz eines Schülers mit Schmunzeln aufgenommen:

 ‚London ist so cool – viel besser als es  im Lehrbuch steht! Ich werde dort mal wohnen und arbeiten! ‘

gez. W. Wilms-Drießen

   

Termine  

   

Berufsorientierung  

   
   
   

THR ist ...